Erhard Eppler erhält stehende Ovationen beim SPD Sommerempfang 2018 in Erlenbach

Veröffentlicht am 27.08.2018 in Veranstaltungen

Foto: Richard Mall

Zum diesjährigen Sommerempfang der beiden SPD Kreisverbände Heilbronn im Stadt- und Landkreis hatte sich ein besonderer Gast als Hauptredner angekündigt: Der ehemalige Heilbronner Bundestagsabgeordnete (1972-1976) und Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit (1968 – 1974) Erhard Eppler fand, trotz seines stolzen Alters von 92 Jahren, den Weg ins beschauliche Erlenbach.

 

Die Heilbronner SPD Kreisverbände hatten sich dazu entschlossen, ihren diesjährigen Sommerempfang in der rustikalen Atmosphäre der frisch renovierten Alten Kelter der Gemeinde Erlenbach zu feiern. Fast 200 Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur, Medien und Partei waren der Einladung in die frisch sanierte Ate Kelter von Erlenbach gefolgt und konnten so, in ungewohnt aber dennoch sehr passender rustikaler Atmosphäre, den Ehrengast des Tages begrüßen.

In seiner Begrüßungsrede erinnerte der Kreisvorsitzende der SPD im Landkreis Heilbronn Markus Herrera Torrez daran, dass es bei der durch die CSU ausgelösten Regierungskrise um den Masterplan von Horst Seehofer, in erster Linie um eine klare Haltung in der Frage der Zuwanderung durch Geflüchtete geht. Er ermutigte die Anwesenden das Versagen der CSU deutlich zu benennen und für eine klare menschliche Haltung im anhaltenden Konflikt um den Zugang von Flüchtlingen nach Europa einzutreten.

 

Eine Stecknadel hätte man fallen hören können so ruhig war es im Raum, bevor Erhard Eppler ans Mikrofon trat und seine Verbundenheit mit der Region Heilbronn aus seiner Zeit als ehemaliger Bundestagsabgeordneter darstellte. In den folgenden 45 Minuten legte der ehemalige Minister dar, weshalb er als begnadeter Redner und kritischer Geist zugleich in- und außerhalb der Sozialdemokratie geschätzt wird. Vom Kleinteiligen Versagen der CSU im Ringen um einen Plan zur Migration, über die Bundeskanzlerin, die in der Europapolitik das Scheitern der Europäischen Union in Kauf nimmt, hin zu Donald Trump, der das gesamte transatlantische Bündnis vor eine Zerreisprobe stellt, absolvierte Erhard Eppler einen Parforceritt durch das weltpolitische Geschehen. Auch seine eigene Partei redete er dabei natürlich ins Gewissen und ermahnte die Genossinnen und Genossen klarer und überzeugter für ihre Ideale einzutreten. Er schloss mit einem eindringlichen Appell für ein geeintes und solidarisches Europa „Nur ein Europa, das von Solidarität geprägt ist, kann sein Schicksal in die eigenen Hände nehmen!“

 

Im Anschluss an die Rede von Erhard Eppler applaudierten die Gäste Minutenlang stehende Ovationen und dankten ihm damit eindringlich für seine kämpferischen und nachdenklichen Worte.

 

Zum Abschluss des Tages konnte zwei Neumitgliedern durch Erhard Eppler ihr Parteibuch überreicht werden. Anschließend verabschiedete die Vorsitzende der SPD im Stadtkreis Heilbronn, Tanja Sagasser-Beil, die Gäste, bedankte sich bei der Erlenbacher SPD-Stadträtin Sandra Schiffmann-Halter für die hervorragende Organisation des Sommerempfangs und blickte dabei bereits auf die Kommunalwahl 2019 voraus. Unter dem Eindruck der sehr gelungenen musikalischen Untermalung durch den jungen A Cappella-Chor „The Beauties and the Beats“ verweilten die Gäste anschließend noch eine Zeit bei Getränken und Gebäck.

 
 

Homepage Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

News

24.03.2019 18:57 Kommt zusammen für ein starkes Europa!
Mit einer klar proeuropäischen Haltung will die SPD der europäischen Idee neuen Schub geben. Auf ihrem Parteikonvent für die Europawahl beschloss sie einstimmig ein fortschrittliches Programm, das auf Zusammenhalt statt Spaltung setzt. „Lasst uns jetzt gemeinsam ein solidarisches Haus Europa für alle bauen“, rief die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl Katarina Barley den Delegierten zu. MEHR

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de

24.03.2019 18:57 Kommt zusammen für ein starkes Europa!
Mit einer klar proeuropäischen Haltung will die SPD der europäischen Idee neuen Schub geben. Auf ihrem Parteikonvent für die Europawahl beschloss sie einstimmig ein fortschrittliches Programm, das auf Zusammenhalt statt Spaltung setzt. „Lasst uns jetzt gemeinsam ein solidarisches Haus Europa für alle bauen“, rief die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl Katarina Barley den Delegierten zu. MEHR

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de