Bericht zur Jahreshauptversammlung

Veröffentlicht am 04.05.2018 in Ortsverein

Jahreshauptversammlung

Die Tagesordnung umfasste neben der Berichte des Vorstandes, des Kassiers und der Kassenprüfer, die Wahl eines neuen Vorstandes und der Delegierten.

Unser Vorsitzender, Frieder Kohler, eröffnete die Jahreshauptversammlung mit seinem Bericht zum abgelaufenen Jahr. Dieser fiel in diesem Jahr etwas anders aus, da Frieder Kohler zu Beginn des Berichts bekanntgab, nicht mehr als Vorsitzender zu kandidieren. In einem äußerst interessanten Bericht resümierte Frieder Kohler seine 9 Jahre als erster Vorsitzender des Ortsvereins.

Der Bericht des Kassiers, Jürgen Gerock, fiel positiv aus. Da unser Engagement beim Gassenfest durch etliche Spenden der Mitglieder unterstützt wurde, konnten wir hier einen kleinen Gewinn erzielen. Der Bundestagswahlkampf hat allerdings wieder an unseren Rücklagen gezehrt, so dass wir das Jahr 2017 mehr oder weniger ohne signifikante Kontostandsänderungen verbuchen können.

Die Kassenprüfer lobten die Arbeit des Kassiers und des Vorstands und schlugen beide zur Entlastung vor, dem folgten die Mitglieder einstimmig.

Der Dank aller Mitglieder ging nochmals an Frieder Kohler für seine tolle Arbeit als Vorsitzender in den letzten 9 Jahren.

Ergebnis Wahlen:

Vorsitzende/r: Michael Fix

Stellvertreter: Ceyda Gebert und Thorsten Nittke

Delegierte: Michael Fix, Ceyda Gebert, Thorsten Nittke und Jürgen Gerock

Stellvertreter: Wolfgang Kretschmann, Frieder Kohler, Klaus Keller, Frieder Schwand

Von Links: Frieder Kohler, Ceyda Gebert, Michael Fix, Thorsten Nittke

Beim Punkt Verschiedenes kam es zu einer Aussprache zur Entscheidung:

Gassenfest 2018 ohne die SPD.

Über die Bekanntgabe, dass wir nicht am diesjährigen Gassenfest teilnehmen werden, waren einige der Mitglieder sichtlich überrascht.

Das Warum konnte deutlich erklärt werden. Leider gab es dieses Jahr keine Möglichkeit unser Gassenfestkonzept der letzten Jahre in vernünftiger Art uns Weise am alten Standplatz durchzuführen. Aus diesem Grund hatten wir ein Alternativkonzept erarbeitet und der Verwaltung und dem Gemeinderat vorgestellt. Dieses Alternativkonzept hätte eine Überdachung des Platzes vor der großen Bühne sowie Ausbau der Live-Unterhaltung sowie des Kinderprogramms in diesem Bereich beinhaltet. Da dies mit Kosten verbunden wäre, die wir alleine nicht tragen können, hat die SPD Fraktion im Gemeinderat einen Antrag auf 5.000 € Budgeterhöhung gestellt. Dieser Antrag wurde mit Begründungen wie: „Wir verdienen bereits genug beim Gassenfest“ oder: „Wegen mir brauchen wir dort gar keine Musik“ mittels Mehrheit der Fraktionen der Grünen und der Freien Wähler abgelehnt.

Hiermit stand uns nur noch die Option mit einem reinen Bierstand teilzunehmen offen. Es herrschte Einigkeit bei den anwesenden Mitgliedern, dass dies nicht unser Anspruch sein kann. Die Entscheidung, dass die SPD dieses Jahr nicht am Gassenfest teilnimmt, stieß daher auf volles Verständnis.

Es wurde aber auch ganz klar hervorgehoben, dass die SPD-Leingarten weiter versuchen wird, das Gassenfest mit mehr Programm noch attraktiver zu gestalten. Aus diesem Grund werden wir im nächsten Jahr einen neuen Anlauf starten, um dann eventuell wieder mit Guinness, Livemusik und kostenlosem Kinderprogramm beim Gassenfest vertreten zu sein.

Nächstes Monatstreffen am 16.05.2018 um 20 Uhr im Sportheim SVS

JW/MF

 
 

News

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

01.07.2019 07:48 Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizechefin, macht klar, dass es bei Rentenerhöhungen um mehr als nur Prozentpunkte geht. Es geht um Respekt und Lebensleistung. Sie fordert deshalb mit Nachdruck die Grundrente. „Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen. Dahinter verbergen sich nicht schlichte Prozentwerte. Im Kern geht es um die Lebensleistung von Menschen, die 

Ein Service von info.websozis.de

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

01.07.2019 07:48 Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizechefin, macht klar, dass es bei Rentenerhöhungen um mehr als nur Prozentpunkte geht. Es geht um Respekt und Lebensleistung. Sie fordert deshalb mit Nachdruck die Grundrente. „Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen. Dahinter verbergen sich nicht schlichte Prozentwerte. Im Kern geht es um die Lebensleistung von Menschen, die 

Ein Service von info.websozis.de