Die Renten werden weiter sinken

Veröffentlicht am 13.12.2013 in AG 60plus

Frank Stroh spricht bei den SPD-Senioren zum Thema Altersarmut

VdK-Kreisvorsitzender Stroh befürchtet wachsende Altersarmut

Im Koalitionsvertrag wird zwar herausgestellt, dass der demografische Wandel unsere Alterssicherungssysteme vor besondere Herausforderungen stellt. Doch die geplanten Maßnahmen zur Struktur- und Leistungsanpassung werden nichts daran ändern, dass die Renten für die meisten Erwerbstätigen im Alter sinken werden. Diese Feststellung vermittelte der Kreisvorsitzende des VDK-Sozialverbands Heilbronn, Frank Stroh, den SPD-Senioren der Arbeitsgemeinschaft 60plus des SPD-Kreisverbands Heilbronn-Land.

Wie Stroh darlegte, ist der Sozialverband VdK, der bundesweit 1,6 Millionen Mitglieder zählt und davon 220 000 in Baden-Württemberg und 6300 im Heilbronner Kreisverband, permanent mit Anliegen und Beratungen von Menschen mit sozialen Problemen befasst und versteht sich so auch als sozialpolitisches Sprachrohr.

Eine wachsende Altersarmut erwartet Stroh durch die weitere Absenkung des Rentenniveaus auf 46 Prozent bis 2020 und 43 Prozent bis 2030 eines „Standardrentners“ (mit 45 Beitragsjahren und Durchschnittseinkommen), sowie der laufenden Anhebung des versteuerten Ertragsanteils. Laut Stroh sieht jedoch die Rentenwirklichkeit so aus, dass nur 40 Prozent der Männer und vier Prozent der Frauen solchen Standard erfüllen und auf eine Rente von 1465 bzw. 1097 € kommen. Hingegen betrage die monatliche Durchschnittsrente in Baden-Württemberg (2010) für Männer 1061 € und für Frauen 728 €, gegenüber einer Durchschnittspension von 2500 €.

Wenig verspricht sich Stroh von der Einführung einer „solidarischen Lebensleistungsrente“ durch Aufwertung der erworbenen Rentenentgeltpunkte für 35 bzw. 40 Jahre lang Versicherte (mit bis zu fünf Jahren Arbeitslosigkeit), die keine 30 Punkte erreicht haben (Geringverdienende und Menschen, die Kinder erzogen haben). Ein Erwerbstätiger mit Durchschnittseinkommen (ca30.000 €) brauche 27 Jahre, um eine Rente etwa in Höhe der Grundsicherung von 728 € zu erreichen. Die durchschnittliche Erwerbsminderungsrente liege sogar noch darunter, so dass Aufstockung angesagt seit. Diese Prozedur werde aber von vielen Berechtigten, insbesondere armen Witwen, nicht wahrgenommen. “Altersarmut ist auch heute schon weiter verbreitet als man denkt“, sagte Stroh. Für das reiche Deutschland sei es ein sozialpolitisches Armutszeugnis, in punkto Rente unter den OECD-Ländern im unteren Drittel zu rangieren.

Von der politisch viel propagierten privaten Altersvorsorge hält Stroh nicht viel. Geringverdienende hätten dazu kaum die Mittel, und für Bessergestellte seien die möglichen Renditen in der aktuellen Finanzmarktsituation recht unzureichend. (Helmut Sauter)

 
 

Homepage Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

News

05.04.2021 15:30 Erfolgsgeschichte Baukindergeld
In der Bevölkerung ist es ein Renner: Mehr als 330 000 Familien haben sich in den vergangenen zweieinhalb Jahren mit dem Baukindergeld den Traum vom Eigenheim erfüllt. Unser Ziel ist, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Vor allem Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz sowie Verbraucherministerin Christine Lambrecht haben wichtige Maßnahmen für eine soziale Wohnungspolitik erreicht: Der

05.04.2021 13:59 Grüne in Baden-Württemberg wollen Bündnis mit CDU
Signal für die Bundestagswahl Die Grünen in Baden-Württemberg haben sich gegen eine Ampel mit SPD und FDP entschieden. „Die Grünen haben betont, es geht nur um die Inhalte. Auf dieser Grundlage haben sie sich für eine Koalition mit der CDU entschieden. Aha. Das ist auch ein Signal für die Bundestagswahl. Ich bleibe dabei: Deutschland braucht

05.04.2021 13:57 CDU/CSU blockiert Kampf gegen rechts – „Wie viele Morde müssen noch geschehen?“
Wie ernst nimmt Union Kampf gegen rechts? Nach mehreren verheerenden rechtsextremistischen Anschlägen in Deutschland verabschiedete die Bundesregierung einen 89-Punkte-Plan. Die zuständigen Minister*innen wurden sich einig. Doch bei zwei wichtigen Projekten blockieren nun CDU/CSU. SPD-Chefin Saskia Esken spricht von einem „Lackmustest, ob die Unionsparteien den Kampf gegen Rechtsextremismus ernst nehmen“. Die Unionsfraktion im Bundestag blockiert zwei

01.04.2021 14:02 35.000 Arztpraxen starten mit Corona-Impfungen
In der Woche nach Ostern gehen die Corona-Impfungen in 35.000 Arztpraxen los und werden allmählich hochgefahren. Für die erste Woche haben die Hausarztpraxen 1,4 Millionen Impfdosen bestellt. Geliefert werden zunächst 940 000 Dosen. Daneben bekommen die Impfzentren der Länder 2,25 Millionen Dosen pro Woche. Mit dem Impfstart werden in den Praxen nun Abläufe etabliert, um

31.03.2021 18:49 Bullmann: Werte der EU sind nicht verhandelbar
Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Freiheitsrechte bleiben unverhandelbar. Die rechtsnationalistische polnische PiS-Regierung muss zu demokratischen europäischen Werten zurückfinden und die Justizreform zurücknehmen.Anlässlich der Klageerhebung der Europäischen Kommission gegen den Mitgliedsstaat Polen erklärt Udo Bullmann, Europabeauftragter des SPD-Parteivorstands: „Die Europäische Union darf nicht länger tolerieren, dass in Mitgliedsstaaten Freiheitsrechte systematisch eingeschränkt werden und der Rechtsstaat Stück für Stück

Ein Service von info.websozis.de

05.04.2021 15:30 Erfolgsgeschichte Baukindergeld
In der Bevölkerung ist es ein Renner: Mehr als 330 000 Familien haben sich in den vergangenen zweieinhalb Jahren mit dem Baukindergeld den Traum vom Eigenheim erfüllt. Unser Ziel ist, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Vor allem Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz sowie Verbraucherministerin Christine Lambrecht haben wichtige Maßnahmen für eine soziale Wohnungspolitik erreicht: Der

05.04.2021 13:59 Grüne in Baden-Württemberg wollen Bündnis mit CDU
Signal für die Bundestagswahl Die Grünen in Baden-Württemberg haben sich gegen eine Ampel mit SPD und FDP entschieden. „Die Grünen haben betont, es geht nur um die Inhalte. Auf dieser Grundlage haben sie sich für eine Koalition mit der CDU entschieden. Aha. Das ist auch ein Signal für die Bundestagswahl. Ich bleibe dabei: Deutschland braucht

05.04.2021 13:57 CDU/CSU blockiert Kampf gegen rechts – „Wie viele Morde müssen noch geschehen?“
Wie ernst nimmt Union Kampf gegen rechts? Nach mehreren verheerenden rechtsextremistischen Anschlägen in Deutschland verabschiedete die Bundesregierung einen 89-Punkte-Plan. Die zuständigen Minister*innen wurden sich einig. Doch bei zwei wichtigen Projekten blockieren nun CDU/CSU. SPD-Chefin Saskia Esken spricht von einem „Lackmustest, ob die Unionsparteien den Kampf gegen Rechtsextremismus ernst nehmen“. Die Unionsfraktion im Bundestag blockiert zwei

01.04.2021 14:02 35.000 Arztpraxen starten mit Corona-Impfungen
In der Woche nach Ostern gehen die Corona-Impfungen in 35.000 Arztpraxen los und werden allmählich hochgefahren. Für die erste Woche haben die Hausarztpraxen 1,4 Millionen Impfdosen bestellt. Geliefert werden zunächst 940 000 Dosen. Daneben bekommen die Impfzentren der Länder 2,25 Millionen Dosen pro Woche. Mit dem Impfstart werden in den Praxen nun Abläufe etabliert, um

31.03.2021 18:49 Bullmann: Werte der EU sind nicht verhandelbar
Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Freiheitsrechte bleiben unverhandelbar. Die rechtsnationalistische polnische PiS-Regierung muss zu demokratischen europäischen Werten zurückfinden und die Justizreform zurücknehmen.Anlässlich der Klageerhebung der Europäischen Kommission gegen den Mitgliedsstaat Polen erklärt Udo Bullmann, Europabeauftragter des SPD-Parteivorstands: „Die Europäische Union darf nicht länger tolerieren, dass in Mitgliedsstaaten Freiheitsrechte systematisch eingeschränkt werden und der Rechtsstaat Stück für Stück

Ein Service von info.websozis.de