Jahresempfang der Heilbronner SPD mit Europaminister Friedrich auf dem Neckar

Veröffentlicht am 27.07.2012 in Kreisverband

Auf ihrem traditionellen Jahresempfang diskutierten die SPD-Kreisverbände Heilbronn-Stadt und -Land bei einer Schifffahrt auf dem Neckar gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften und Sport. Die Sozialdemokratie nimmt damit Kurs auf die Bundestagswahl 2013 und will nach dem Wechsel im Land nun auch einen rot-grünen Wechsel im Bund erreichen.

Besonderer Gast aus den Reihen der baden-württembergischen Landesregierung war der SPD-Minister für Europa- und Bundesratsangelegenheiten Peter Friedrich, der zur Bewältigung der Krise in der EU referierte. Europa brauche eine Politik, die Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum mit guter Arbeit, sozialem Fortschritt und ökologischer Nachhaltigkeit gleichberechtigt nebeneinander stelle, so Friedrich. Deswegen fordere die Sozialdemokratie eine soziale Mindestharmonisierung. Ein Wettbewerb innerhalb des Binnenmarktes um die niedrigsten Standortkosten nationaler sozialer Sicherung müsse verhindert werden. Grundlage für die Qualität und die langfristige Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen sei eine angemessene und sozial gerechte Besteuerung. Eine sinnvolle europäische Politikstrategie müsse einen schädlichen Steuerwettbewerb unter den 27 EU-Mitgliedstaaten verhindern.
Für Minister Friedrich steht fest, dass die gemeinsame europäische Idee wieder aufleben muss und eine langfristige Wachstumsstrategie notwendig ist. Zur dringend notwendigen Regulierung der Finanzmärkte und Durchsetzung gehöre eine angemessene Beteiligung der Finanzwirtschaft an den Reparaturkosten der Krise in Form der Finanztransaktionssteuer. Die deutsche Position hierzu habe die Sozialdemokratie entscheidend geprägt. Weiterhin konnte die SPD gemeinsam mit den Grünen durchsetzen, dass sich die Bundesregierung nun neben dem Fiskalpakt für einen europäischen Wachstumspakt und für Maßnahmen gegen Jugendarbeitslosigkeit in Europa einsetzen wird.
Der SPD-Bundestagsabgeordnete Josip Juratovic und der SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Hinderer betonten, dass die Region Heilbronn-Franken durch ihre starke industrielle Struktur, durch viele Weltmarktführer und ein reiches kulturelles Erbe hervorragende Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft im Herzen Europas mitbringe. Dabei müsse die Politik aber für weiterhin gute Rahmenbedingungen sorgen, beispielsweise im Bereich der Infrastruktur am Neckar. „Der Neckar ist eine wichtige Lebensader unserer Region. Deshalb freue ich mich, dass das Containerterminal in dieser Woche eröffnet wird. Zudem werde ich mich weiterhin dafür einsetzen, dass die Finanzierung für die Verlängerung der Neckarschleuse gewährleistet wird – auch wenn CDU und FDP in Berlin die Neckarschleusen in Frage stellen“, so Josip Juratovic.

 
 

Homepage Rainer Hinderer - Ihr Landtagsabgeordneter für Heilbronn, Flein, Leingarten, Nordheim und Talheim

News

21.01.2019 20:33 100 Jahre Frauenwahlrecht
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht! Endlich durften Frauen wählen und gewählt werden. Seit 100 Jahren treten wir nun gemeinsam für unser Ideal der Gleichstellung ein. Es ist noch viel zu tun. Auf die nächsten 100! STARKE STIMMEN FÜR DEMOKRATIE

21.01.2019 20:30 Ein Bündnis für Parität!
Fraktionsübergreifend fordern weibliche und männliche Abgeordnete des Bundestages ein Paritätsgesetz für die gleiche Anzahl von Frauen und Männern im Parlament. Katja Mast und  Eva Högl erläutern die Gründe und das Vorgehen. „Veränderungen im Wahlrecht gab es immer nur, wenn mutige Frauen sich für ihre Rechte eingesetzt haben und mutige Männer mit Ihnen gekämpft haben. Gerade die Entstehung des Grundgesetzes

18.01.2019 20:30 Nukleare Aufrüstung ist keine sinnvolle Antwort
Carsten Schneider hält die Star-Wars-Pläne von Trump für Fantasien eines gefährlichen Halbstarken. Nukleare Aufrüstung könne keine sinnvolle Antwort auf sicherheitspolitische Herausforderungen sein. „Eine neue Welle nuklearer Aufrüstung kann keine sinnvolle Antwort auf die großen sicherheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit sein. Deshalb muss alles getan werden, um die vertragsbasierte Abrüstung in Europa zu sichern und zu stärken. Hierbei kann

17.01.2019 20:38 Barley zum Brexit „Unsere Hand bleibt ausgestreckt“
Die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, Katarina Barley, sieht angesichts der verfahrenen Lage in London zunehmende Chancen für ein zweites Referendum über den Ausstieg Großbritanniens aus der EU. „Mein Eindruck ist, dass diese Möglichkeit wahrscheinlicher geworden ist, als sie das noch vor wenigen Wochen war“, sagte die Bundesjustizministerin am Mittwoch in Berlin. Die deutliche Ablehnung des

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

Ein Service von info.websozis.de

21.01.2019 20:33 100 Jahre Frauenwahlrecht
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht! Endlich durften Frauen wählen und gewählt werden. Seit 100 Jahren treten wir nun gemeinsam für unser Ideal der Gleichstellung ein. Es ist noch viel zu tun. Auf die nächsten 100! STARKE STIMMEN FÜR DEMOKRATIE

21.01.2019 20:30 Ein Bündnis für Parität!
Fraktionsübergreifend fordern weibliche und männliche Abgeordnete des Bundestages ein Paritätsgesetz für die gleiche Anzahl von Frauen und Männern im Parlament. Katja Mast und  Eva Högl erläutern die Gründe und das Vorgehen. „Veränderungen im Wahlrecht gab es immer nur, wenn mutige Frauen sich für ihre Rechte eingesetzt haben und mutige Männer mit Ihnen gekämpft haben. Gerade die Entstehung des Grundgesetzes

18.01.2019 20:30 Nukleare Aufrüstung ist keine sinnvolle Antwort
Carsten Schneider hält die Star-Wars-Pläne von Trump für Fantasien eines gefährlichen Halbstarken. Nukleare Aufrüstung könne keine sinnvolle Antwort auf sicherheitspolitische Herausforderungen sein. „Eine neue Welle nuklearer Aufrüstung kann keine sinnvolle Antwort auf die großen sicherheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit sein. Deshalb muss alles getan werden, um die vertragsbasierte Abrüstung in Europa zu sichern und zu stärken. Hierbei kann

17.01.2019 20:38 Barley zum Brexit „Unsere Hand bleibt ausgestreckt“
Die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, Katarina Barley, sieht angesichts der verfahrenen Lage in London zunehmende Chancen für ein zweites Referendum über den Ausstieg Großbritanniens aus der EU. „Mein Eindruck ist, dass diese Möglichkeit wahrscheinlicher geworden ist, als sie das noch vor wenigen Wochen war“, sagte die Bundesjustizministerin am Mittwoch in Berlin. Die deutliche Ablehnung des

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

Ein Service von info.websozis.de