Rainer Hinderer zu Gast in Emmendingen

Veröffentlicht am 16.10.2014 in Unterwegs

 

Auf Initiative der SPD-Landtagsabgeordneten Sabine Wölfle haben sich Arbeitsmarktexperten aus dem Landkreis Emmendingen zu einem Fachgespräch getroffen. Als Referent nahm der sozial- und arbeitsmarktpolitische  Sprecher  der SPD-Landtagsfraktion Rainer Hinderer aus Heilbronn teil. Die Beschäftigungsgesellschaften wurden durch Frank Dehring (Wabe) sowie Patrick Krezdorn (48° Süd) vertreten. Weitere Teilnehmer waren der Chef der Freiburger Arbeitsagentur Christian Ramm und der stellvertetende Geschäftsführer des Emmendinger Jobcenters Heinz Disch.

Beide warnten vor einem bevorstehenden Ende der positiven Arbeitsmarktentwicklung im Landkreis Emmendingen. Große Unternehmen in der Umgebung erwarten eine Kündigungswelle und die Anzahl der schwieriger zu vermittelnden Arbeitssuchenden werde deutlich zunehmen, so die Arbeitsmarktexperten. Aus diesem Grund begrüßen sie auch das neue Europäische Sozialfonds-Bundesprogramm für arbeitsmarktferne Langzeitarbeitslose. Bei den acht durch das  Landesarbeitsmarktprogramm geförderten Beschäftigten im Arbeitsamtsbezirk indes sei derzeit die Vermittlungschance in den ersten Arbeitsmarkt eher gering.

„DerArbeitsmarkt stellt immer größere Anforderungen an Bewerber. Das führt dazu, dass viele Arbeitsuchende wesentlich mehr Zeit benötigen, einen geeigneten Einstieg zu finden“, erklärte Frank Dehring. Daher sollte auch die Zuweisung von Fördergeldern verlässlicher werden, um eine Kontinuität zu schaffen und Erfolge nicht verpuffen zu lassen. Patrick Krezdorn ergänzte, dass auch soziale Aspekte bei der Vermittlung berücksichtigt werden müssten. In den Fairkauf-Einzelhandelsgeschäften beispielsweise könnten die Beschäftigten unmittelbar Erfolge erleben und auch Lob von der Kundschaft erfahren. Dies sorge für hohe Arbeitsmotivation.

Landtagsabgeordneter Rainer Hinderer berichtete über die zahlreichen Maßnahmen der Landesregierung für Langzeitarbeitslose. Mit dem Landesarbeitsmarktprogramm werde zum Beispiel der Aktiv-Passiv-Tausch erfolgreich fortgesetzt. Zudem setzt er auf eine Ausweitung der Teilzeitausbildung. „Wir haben sehr viele Frauen, vor allem junge Mütter, mit großem Potenzial. Die Teilzeitausbildung wird gebraucht, um ihnen ein angemessenes Angebot zu machen, bei dem sie Familie und Karriere verbinden können“, erklärte Hinderer.

Sabine Wölfle machte zum Schluss deutlich, dass sie mit Blick auf den Fachkräftemangel eine Arbeitsmarktöffnung für Flüchtlinge für wünschenswert hält. „Eine Landtagsanfrage hat uns jüngst wieder gezeigt, welche breiten Qualifikationen Flüchtlinge oft mitbringen. Bei uns müssen sie ihre Zeit in Sammelunterkünfte  verbringen, weil sie nicht arbeiten dürfen. So kann Integration nicht gelingen. Mit Sprachkursen und vereinfachten Bedingungen müssen wir hier dringend politisch einen anderen Weg einschlagen, hier brauchen wir den Bund und deutlich mehr Mittel“, so die Abgeordnete.

 
 

Homepage Rainer Hinderer - Ihr Landtagsabgeordneter für Heilbronn, Flein, Leingarten, Nordheim und Talheim

News

24.03.2019 18:57 Kommt zusammen für ein starkes Europa!
Mit einer klar proeuropäischen Haltung will die SPD der europäischen Idee neuen Schub geben. Auf ihrem Parteikonvent für die Europawahl beschloss sie einstimmig ein fortschrittliches Programm, das auf Zusammenhalt statt Spaltung setzt. „Lasst uns jetzt gemeinsam ein solidarisches Haus Europa für alle bauen“, rief die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl Katarina Barley den Delegierten zu. MEHR

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de

24.03.2019 18:57 Kommt zusammen für ein starkes Europa!
Mit einer klar proeuropäischen Haltung will die SPD der europäischen Idee neuen Schub geben. Auf ihrem Parteikonvent für die Europawahl beschloss sie einstimmig ein fortschrittliches Programm, das auf Zusammenhalt statt Spaltung setzt. „Lasst uns jetzt gemeinsam ein solidarisches Haus Europa für alle bauen“, rief die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl Katarina Barley den Delegierten zu. MEHR

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de